Coande GmbH Almastrasse 6 8708 Männedorf Switzerland +41 44 422 3950 www.coande.com

Home

Übersicht

Kontakt

Unsere Bücher Design als Investition Design und Kommunikation als Management Tool Peter Vetter und Katharina Leuenberger mit einem Vorwort von Dr. Rudolf K. Sprüngli Design und Kommunikation sind die Voraussetzung zu wirtschaftlichem Erfolg von Unternehmen und Institutionen. Nur wer seine Dialoggruppen effektiv zu erreichen vermag, wird sich im Markt auch entsprechend durchsetzen. Wenn wir unterschiedlichste Unternehmen in den globalen Märkten analysieren, dann können wir einige interessanten Sachverhalte feststellen: – Fast 61% aller wichtigsten, globalen Unternehmen sind älter als 75 Jahre und 40% sind älter als 100 Jahre. – Der durchschnittliche Börsenwert in zehn Jahren, der wichtigsten globalen Unternehmen, die bewusst mit Kommunikation umgehen, ist um 194% gestiegen und somit 57% höher als die wichtigsten Börsenindizes. Im vorliegenden Text werden die verschiedenen strategischen Aspekte von erfolgreichen Identitäts-, Marken- und Kommunikationsprozessen analysiert und kommentiert. Diese Gedanken und Anregungen sollen Manager dabei unterstützen effiziente, komplexe und globale Kommunikationsprojekte zu realisieren. Publiziert 2016 bei Spielbein Publishers, Wiesbaden www.spielbeinpublishers.com Kein Stil. Ernst Keller (*1891-†1968) Lehrer und Pionier des Swiss Style. Peter Vetter, Katharina Leuenberger, Meike Eckstein Ernst Keller war Grafiker und von 1918 bis 1956 Lehrer an der Kunstgewerbeschule in Zürich. Er wird vielfach als «Vater des Swiss Style» bezeichnet – aufgrund der grossen Anzahl von Keller-Schülern, die später diesen Swiss Style geprägt und berühmt gemacht haben. Ernst Keller war aber nicht nur Lehrer, sondern hat auch ein eigenständiges Werk als Gestalter geschaffen, es umfasst vor allem Plakatgestaltung oder Projekte im Zusammenhang mit Schrift und Grafik in der Architektur. Erstmals wird die Biografie und das umfangreiche Werk – inklusive bisher nicht bekannte Arbeiten –, aber auch sein fundamentaler Beitrag zur Entwicklung von innovativen, nicht-akademischen didaktischen Prinzipien in der Gestalterausbildung aufgearbeitet. Seine Lehrtätigkeit ab 1918 kann als eines der weltweit ersten systematischen Ausbildungsprogramme für Grafikdesign gesehen werden. Aus seiner 38-jährigen Lehrtätigkeit sind sehr unterschiedliche Gestalter und Gestalterinnen hervorgegangen, es sind dies die Protagonisten der Neuen Grafik wie Richard Paul Lohse, Josef Müller-Brockmann und Carlo Vivarelli oder verschiedenste illustrativ-künstlerische Talente wie Heiri Steiner, Lora Lamm oder K. Domenic Geissbühler. Einen anderen Schwerpunkt bilden Gestalter mit Lehrtätigkeit in der Schweiz und im Ausland, etwa Walter Käch, Pierre Gauchat, Heinich Kümpel, Josef Müller-Brockmann, Rudolf Bircher, Robert Sessler oder Fred Troller. Publiziert 2017 bei Triest Verlag für Architektur, Design und Typografie, Zürich www.triest-verlag.ch Design als Unternehmensstrategie Peter Vetter Das Buch wurde 2015 vom DDC, Deutscher Designer Club publiziert und ist aktuell vergriffen.